Azubi bei KOMSA

Monat: Mai 2018

Der KOMSA-Zauberwürfel – Wenn Magie zum Alltag wird

Hallo liebe Leser,

hier meldet sich mal wieder Philipp zu Wort. Mittlerweile bin ich kein Azubi mehr, dafür aber ein fester Bestandteil der hauseigenen Softwareentwicklung.

Im Rahmen meiner Ausbildung durfte ich an einem der größten Projekte der Firmengeschichte mitwirken. Hierbei ging es um die komplette Umstrukturierung unserer Logistik. Ihr fragt Euch jetzt bestimmt, was KOMSA für einen Zauberwürfel hat. Viele denken da sicher direkt an den beliebten Rubik’s Cube, bei dem es darum geht, den Würfel solange zu drehen, bis auf allen Seiten dieselbe Farbe zu sehen ist. Ganz so falsch ist diese Annahme auch nicht, aber dazu später mehr. Weiterlesen

Unzerstörbar & unerschöpflich – aber auch unvergesslich?

Egal ob die junggebliebene 80-jährige Dame aus dem Altersheim oder der 12-jährige Bruder Deiner besten Freundin – fast alle haben mittlerweile eins und vermutlich liest Du sogar diesen Beitrag damit.
Na, erraten was das Thema dieses Beitrages sein wird? – Richtig! Es geht um das Handy 🙂
Weiterlesen

Vom Gastblogger zum Mitglied

Hallo zusammen,

mein Name ist Lisa und ich blogge zukünftig als ganz offizielles Azubi-Blog-Mitglied. 
Da ich schon zwei Beiträge als Gastblogger veröffentlicht habe, ist es jetzt wohl an der Zeit, dass Ihr etwas mehr über mich erfahrt…

Weiterlesen

„Hej Du, auch neu hier?“

Hallihallo zusammen,

freut mich, dass es euch zu meinem ersten eigenen Blogbeitrag verschlagen hat.
Und wie es der Zufall so will, soll dieser direkt von mir selbst handeln – Die Neue im Azubiblog.

Dann schnappt euch mal ein Eis, setzt euch in die Sonne und habt viel Spaß beim Lesen.

Los geht’s:Teammitglied

Das Wichtigste vielleicht vorab: Mein Name ist Jessica und ich bin 22 Jahre alt.
Seit Oktober 2017 darf ich mich offiziell duale Studentin bei KOMSA nennen. Ich studiere BWL/Handel. Bisher durfte ich schon Erfahrungen in der Buchhaltung und im Zentraleinkauf sammeln, wobei die Aufgaben in den Bereichen unterschiedlicher nicht hätten sein können. Rechnungen bearbeiten auf der einen und „Einkaufen“ auf der anderen Seite. Aber beides hat mir viel Freude bereitet und jetzt blicke ich zuversichtlich nach vorn und freue mich auf meine künftigen Aufgaben.
Auf eine, leider immer viel zu kurze, Praxisphase bei KOMSA folgt jedes Mal eine Theoriephase. Diese absolviere ich an der BA im schönen Dresden.

Das ist schon manchmal ein ganz schönes Hin und Her zwischen den beiden Standorten. Da ist mir persönlich ein Ausgleich in meiner Freizeit natürlich super wichtig. Um dem Alltagswahnsinn zu entfliehen, liebe ich es zu reisen. Ob nah oder fern, warm oder kalt, Stadt oder Land, es gibt überall so viel zu entdecken und dazu zu lernen. Mein Geheimtipp um binnen Sekunden in andere Länder und Kulturen einzutauchen ist jedoch das Lesen. Auf meinem Lesesessel eingekuschelt, verschlinge ich ein Buch nach dem anderen. Wenn ich jedoch gerade mal nicht auf dem Sprung bin und neue Welten erkunde, halte ich mich gern mit Yoga fit.

Aber jetzt mal langsam…

Wie kommt es denn eigentlich, dass ich im Azubiblog gelandet bin?
Das ist ziemlich einfach. Ich liebe es, mich kreativ auszutoben und das Schreiben hat mir schon immer wahnsinnig Spaß gemacht. Dementsprechend habe ich mich sehr gefreut, dass KOMSA ihren Azubis eine Plattform bietet, auf der sie von ihrem Alltag im Unternehmen, ihren Erlebnissen und Tipps erzählen können.

Hier hoffe ich nun, euch in den kommenden Monaten und Jahren spannende Einblicke zu geben und fesselnde Beiträge zu verfassen.
Ich freue mich auf den gemeinsamen Weg, den wir ab jetzt gehen werden und sage damit:
„See you later alligator!“

Eure Jessica 🙂

Benefits für KOMSA-Mitarbeiter

Eine Massage während der Arbeit oder ein frisch gereinigtes Auto am Ende des Tages?
Klingt verrückt, ist aber bei KOMSA nichts Außergewöhnliches.
Oft sind die Tage viel zu kurz und es ist schwer, alles unter einen Hut zu bekommen. Bei KOMSA ist das allerdings gar kein Problem. Hier gibt es für die Mitarbeiter verschiedenste Angebote, die während der Arbeitszeit genutzt werden können.

Weiterlesen