Hallo liebe Blog-Leser,

Ihr kennt mich bereits aus einigen Gast-Beiträgen. Mein Name ist Laura und ich studiere Mittelständische Wirtschaft. Vor ein paar Wochen ist für mich das letzte Studienjahr angebrochen und ich muss mit Erschrecken feststellen, wie schnell doch die Zeit vergeht. Diese Gelegenheit möchte ich nutzen, um Euch ein paar hilfreiche Tipps für eine gute Bewerbung an die Hand zu geben, da wir aktuell unsere ersten Bewerbertage für das kommende Ausbildungsjahr durchführen.

Der Lebenslauf ist der Mittelpunkt Deiner Bewerbung!

Dein Lebenslauf informiert das Unternehmen über die wichtigsten Fakten. Gestalte ihn deshalb übersichtlich und strukturiert. Zeige Deinen bisherigen Werdegang, gesammelte Erfahrungen, aber auch Deine persönlichen Interessen und besondere Fähigkeiten.

Überzeuge mit einem persönlichen Anschreiben!

Ein persönliches Anschreiben ist wichtig, um Interesse bei dem Unternehmen zu wecken. Überzeuge mit kreativem Inhalt und achte darauf, das Layout angemessen zu gestalten. Nimm Bezug auf die Stelle, für die Du Dich interessierst und zeige, warum genau DU der oder die Richtige bist. Sei offen und ehrlich, verkaufe Deine Stärken, aber schmücke Dich nicht mit fremden Federn.

Sei Du selbst!

Gib Deiner Bewerbung eine individuelle Note, um Dich von anderen Bewerbern abzuheben. Dein potenzieller zukünftiger Ausbildungsleiter wird mehrere Bewerbungen am Tag auf den Tisch bekommen. Nutze die Chance und überzeuge mit Deinem persönlichen Charme, sei authentisch und konzentriere Dich auf das Wesentliche.

Prüfe Deine Unterlagen auf Vollständigkeit!

Oft fordern Unternehmen bestimmte Unterlagen als Voraussetzung für eine vollständige Bewerbung. Stelle all diese notwendigen Unterlagen bereit und prüfe, ob diese mit Deinem Lebenslauf und Deinem persönlichen Anschreiben übereinstimmen.

Achtung: Auch bei Online-Bewerbungen gibt es Regeln!

Der Trend geht hin zum Bewerbertool oder zu Online-Bewerbungen per Mail, auch bei uns. Aber auch da gibt es etwas zu beachten: Erstelle der Übersichtlichkeit halber aus Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen und Beurteilungen ein Dokument (am besten PDF), damit sich das Unternehmen nicht durch Deine unzähligen Anhänge suchen muss. Stelle sicher, dass Deine Bewerbung nicht größer als 5 MB ist. Wenn Du dich per E-Mail bewirbst, fasse in der Nachricht kurz zusammen, warum die Stelle für Dich geeignet ist und dass Du Dich auf ein persönliches Gespräch freust.

Nutzt auch Ihr die Chance und gewinnt KOMSA als starken Ausbildungs- und Praxispartner für Euch!

Viel Erfolg bei Eurer Bewerbung!

Eure Laura 🙂