Alle Jahre wieder findet bei KOMSA der traditionelle Azubi-Willkommens-Tag statt. Dieses Jahr hieß es „Eine Talsperre und 53 Azubis. Kann das gut gehen?“ Das Ergebnis erfahrt ihr im bunten Mix aus den Eindrücken der frisch gebackenen KOMSIANER.

Für 50 junge Menschen startete 2016 das neue Ausbildungs- beziehungsweise Studienjahr bei KOMSA – für einige war es das erste, für andere das letzte Jahr, als Teil des Nachwuchses des ict-Unternehmens.

Ausbildungsauftakt

Schnupperstunde

Am 26. August war es endlich soweit und der jährliche Azubi-Willkommens-Tag bot uns Gelegenheit, die 20 neuen Azubis in unserem Kreise aufzunehmen und kennenzulernen. Zunächst einmal durften sich die 20 Neuen am Vormittag auch erstmal untereinander kennenlernen und schnupperten auf dem KOMSA Gelände in Hartmannsdorf schon mal erste KOMSA Luft. Anschließend ging es für uns alle – also 53 Azubis aller drei Lehrjahre – bei tropischen Temperaturen mit dem Bus zum Ausflugsort, einer Jugendherberge an der Talsperre Kriebstein.

Ausbildungsauftakt

Idyllische Talsperre Kriebstein

Ausbildungsauftakt

Team is money®

Gleich nach dem Bezug der Bungalows ging es los mit Teamaktivitäten, bei denen wir uns besser kennenlernen konnten. Aufgeteilt in sechs Teams, die Namen wie Bratmaxe oder Good Night Fighters trugen, spielten wir Teebeutelweitwurf, Kekseknabbern, rätselten an einem KOMSA-Quiz und schulten unsere Geschicklichkeit bei Geduldsspielen aus Holz. Dabei stand vor allem der Spaß im Vordergrund – und den hatten wir in vollem Umfang.

Ausbildungsauftakt

Make WURST not WAR!

Nach einer Erfrischung in der Talsperre und ein bisschen Freizeit ließen wir den ereignisreichen Tag beim gemeinsamen Grillen ausklingen. Ein gemütliches Lagerfeuer war die beste Voraussetzung für persönliche Gespräche bei denen alle etwas zu erzählen hatten und keiner ausgeschlossen war.

Nach dem gemeinsamen Frühsport am nächsten Morgen ging es für uns in verschiedene Workshops zu den Themen:

  • – Social Media
  • – Azubiblog und das Team dahinter
  • – KAOS-Team (in diesem Team organisieren wir selbst hin- und wieder ein paar kleinere Get Togethers, um gemeinsam Zeit miteinander zu verbringen)

Damit war die gemeinsame Zeit dann leider auch schon wieder vorbei und es hieß Tasche packen und die Rückreise antreten.

Wie war’s?

„Ich denke für alle war dieses Wochenende eine tolle Erfahrung. Mit dem neuen Wissen und KOMSA-Feeling bin ich sicher, dass alle viel Spaß in ihrer Ausbildung haben werden und die Azubizeit bei KOMSA sehr genießen.“ – Matti, Kaufmann im Groß- & Außenhandel

„Ein intensives, gut organisiertes kleines Abenteuer mit neuen Erkenntnissen über KOMSA.“
A – aktiv W – wesentlich T – teamorientiert
– Maria, Kauffrau für Marketingkommunikation

„Alles in allem kann ich, als angehende duale Studentin bei KOMSA sagen, dass dieses Wochenende sehr viele Ängste nimmt, einen großen Einblick in das Unternehmen, und hilfreiche Infos und Tipps der älteren Azubis liefert.“
– Selina, BA-Studentin Betriebswirtschaft Handel

In diesem Sinne wünsche ich uns allen noch einmal viel Erfolg und Spaß in unserer Ausbildung bei KOMSA!