Hallo liebe Leser und Leserinnen,

heute gibt es mal wieder einen Beitrag von einem Gastblogger. Kurz zu meiner Person:

Mein Name ist Philipp, ich bin seit August letzten Jahres bei KOMSA und absolviere hier eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung im 1. Ausbildungsjahr, welches ich aber schon fast geschafft habe.

Vor drei Wochen hieß es für mich und meine 2 Azubikollegen des 1. Ausbildungsjahres mal wieder die Schulbank zu drücken. Es war ein überraschend sonniger und warmer Tag, an dem wir umso begeisterter waren, dass KOMSA zum get together geladen hatte.

Da bei KOMSA das MITEINANDER groß geschrieben wird, wollten wir uns dieses Event natürlich nicht entgehen lassen. So haben wir uns also nach 8 Stunden Schule ins Auto geschwungen und sind nach Hartmannsdorf gefahren. In der Oase war auch schon alles vorbereitet, auch wenn die lieben Kollegen alle noch fleißig am Arbeiten waren. Nach einem Käffchen in sonniger und entspannender Atmosphäre ging es dann auch langsam los. Die ersten tummelten sich um die bereitgestellten Tischtennisplatten und fanden dort spaßige Abwechslung zum Arbeitsalltag.

get together 2016

get together 2016

Für diejenigen die sich dort richtig ausgepowert haben oder einfach nur eine Stärkung brauchten, gab es ein reichhaltiges Buffet mit Salat und leckeren Pizzabrötchen, welches durch die einfallenden Sonnenstrahlen ordentlich in Szene gesetzt wurde.

Mit gefülltem Teller und erfrischendem Kaltgetränk ging es dann raus auf die Terrasse. Man setzte sich zusammen, unterhielt sich mit Kollegen und genoss das schöne Wetter. Auch draußen kam der Sport natürlich nicht zu kurz. So konnte man kleine Duelle am Tischkicker austragen, welche leider nicht immer mit Erfolg gekrönt wurden. 😉

get together 2016

get together 2016

Für mich war es das erste get together und ich hoffe, dass ich Euch einen kleinen Einblick geben konnte. Ich muss sagen, dass es sich auch nach einem anstrengenden Schultag gelohnt hat.Man hatte die Möglichkeit sich untereinander auszutauschen, traf ein paar andere Azubis und unterhielt sich auch mit Kollegen, zu den man normalerweise eher weniger Kontakt hat.

Wenn ihr ein bisschen mehr über die Philosophie bei KOMSA wissen wollt, dann schaut hier mal vorbei.

Soviel von mir, vielleicht liest man sich ja mal wieder 😉

Viele Grüße,

der Philipp