Azubi bei KOMSA

Lina-Natascha Bianchin

2. Ausbildungsjahr

Kauffrau für Marketingkommunikation

Lina-Natascha Bianchin

An der KOMSA gefällt mir am besten: Dass man durch den Durchlaufplan echt viele Eindrücke sammeln kann & kennen lernt was hinter so einer großen Firma steckt.
Ich in drei Worten: offen, freundlich, chaotisch
Mein Lebensmotto: Traue dich & vertraue dir! 🙂
Aufgaben im Azubiblog:
  • Koordination & Organisation
  • Schreiben von Beiträgen
  • Kontrolle der Beiträge

Beiträge von Lina-Natascha

Test? Zeitdruck? Noch nicht gelernt? – Keine Panik!

Die einen haben ihn öfter, die anderen eher weniger, aber jeder von uns hat ihn schon mal gehabt – diesen einen Schockmoment! Der Moment, in dem einem einfällt, dass bald ein wichtiger Test ansteht und man noch gar nicht gelernt hat. Keine Panik! Denn heute bekommt Ihr die besten Last-Minute-Tipps zum Lernen von einem richtigen Experten, nämlich mir. 🙂 Last-Minute-Tipps: Tipp 1: Post its, Post its, Post its – Was Du häufig siehst, stampft sich in deinem Kopf fest. Schreibe dir die wichtigsten Schlagwörter, Fakten oder Vokabeln auf knallbunte Klebezettel. Verteile diese dann überall da, wo Du in deinem Alltag oft vorbeiläufst – Zimmertür, Kühlschrank oder Stehlampen. Durch das ständige wiederholte Sehen und Lesen der Zettel merkst Du dir die darauf stehenden Informationen schon fast automatisch. Tipp 2: Immer wieder dasselbe – Stoffwiederholungen sind nicht nur in der Verbindung mit Klebezetteln eine gute Idee, sondern auch allgemein. Kurz vor dem Schlafengehen einfach immer wieder nochmal alles durchgehen? Das ist eine mehr als gute Idee, denn wir verinnerlichen vor dem Schlafengehen Informationen durchschnittlich am besten und schnellsten. Tipp 3: Kreativ geht es immer am besten – Das ist nicht nur mein persönlicher Lieblingstrick, sondern auch der von den richtigen Profis. Man hat schon oft bei irgendwelchen Shows gesehen, dass Leute sich durch Eselsbrücken sehr schnell und vor allem viele Informationen merken können. Und was die können, das kannst Du auch! Dabei ist das Motto – je abgefahrener die Eselsbrücke, desto prominenter ist sie im Kopf. Tipp 4: Hör auf dich! – Jeder hört sein Lieblingslied so oft, bis man es auswendig kann. Und so kannst Du es auch machen. Sprich oder singe dir deine wichtigsten Themen auf dein Smartphone oder Musikplayer. Das hat für dich zwei Vorteile: Als erstes lernt man Gehörtes einfacher als Gelesenes. Zweitens kannst Du jederzeit und überall lernen, zum Beispiel beim Joggen oder auch beim Busfahren. Tipp 5: Der erlaubte Spicker – Mit einem Spicker kannst Du dich bestens vorbereiten. Natürlich nicht, um ihn während der Arbeit zu benutzten, sondern zum effektiven Lernen! Notiere dir auf einem kleinen Spicker alle wichtigen Infos kurz und knapp. So hast Du nur die wichtigsten Sachen auf einem Blick und lernst durch das Kurzfassen und Abschreiben schon fast von selbst. Tipp 6: Videos fürs Gehirn – Irgendwann werden die ganzen Mitschriften, Zettel und Texte einfach zu viel oder man fängt an, Sachen einfach nicht mehr zu kapieren. Da hilft es meistens, sich das Thema noch einmal von jemand anderem erklären zu lassen. So erhältst Du auch nochmal eine andere Sicht auf die Dinge. Da wir zum Glück im Zeitalter von YouTube und Co. leben, findet man dort zu wirklich sehr vielen Themen ein Video. Es gibt auch extra YouTube-Kanäle und YouTuber die sich darauf spezialisiert haben, Schulstoffe und Themen einfacher und cooler zu erklären. So kannst Du vielleicht auch Lücken in deinem eigenen Wissen bemerken und füllen. Tipp 7: Gönn dir mal eine Pause! – Bei dem ganzen Lernen ist der Kopf irgendwann auch mal voll und man kann nichts mehr aufnehmen. Da bringt es nicht viel, auf Druck weiter zu lernen, denn der Kopf braucht auch mal eine Pause. Lass dich einfach mal von Sachen ablenken und das Gehirn baumeln. Du wirst sehen, danach ist das Lernen viel einfacher. Tipp 8: Mach dir keinen Stress! – Denke kurz vor dem Test einfach mal an etwas anderes. Auf Druck lernt man nicht am besten und die meisten Informationen gehen verloren. Fokussiere dich lieber darauf, dass Du zu deinem Test fit und ausgeschlafen bist, denn so bist Du am konzentriertesten und vermeidest Fehler. Nun wünsche ich Euch viel Glück bei dem garantiert erfolgreichen Schaffen eurer Tests, Prüfungen und Co. Ich hoffe, meine Tipps helfen Euch weiter! Und denkt immer daran, zu jedem gutem Ergebnis gehört auch immer ein wenig Glück. Ich drücke Euch die Daumen! Eure Lina 🙂 ...

Neues Jahr? Deine Chance bei KOMSA!

Und wieder einmal fängt ein neues Jahr an und mit jedem neuen Jahr kommen natürlich jede Menge neue Erlebnisse, Erfahrungen und somit auch Entscheidungen. Das geht vor allem an die, die in diesem Jahr an ihrem Schulabschluss arbeiten oder etwas Neues ausprobieren wollen. Bist vielleicht genau du in dieser Situation und suchst einen modernen Ausbildungsplatz oder ein zukunftsorientiertes Unternehmen für dein Studium? Dann bist du hier genau richtig! Denn du hast die Chance, KOMSA demnächst etwas genauer kennen zu lernen! Besuche uns dafür einfach auf diesen anstehenden Ausbildungsmessen: OB-Initiative „Ausbildung 2018“ Wo: Stadthalle Limbach Oberfrohna Wann: 20.01.2018, 9.00 – 12.00 Uhr 19.Tag der Bildung IHK Chemnitz Wo: IHK Chemnitz Wann: 27.01.2018, 10.00 – 15.00 Uhr Dort werden ich und einige andere Azubis vertretend für KOMSA vor Ort sein. Also kommt doch vorbei und wir werden euch alle Fragen beantworten, interessante Gespräche führen und von unseren eigenen Erfahrungen berichten. Solltest du keine Möglichkeit haben, uns auf den Messen zu treffen, dann schau auch gerne auf unserer KOMSA-Homepage vorbei und informiere dich über unsere Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten. Dein Interesse für eine Ausbildung bei KOMSA ist bereits geweckt? Dann nutze die Chance und bewirb Dich hier. Ich freue mich darauf, euch bei den Messen zu treffen und wünsche euch für das Jahr 2018 alles Glück der Welt. Bis bald, Eure Lina 🙂 ...

Ab ging die Wurst – Azubi-Herbstgrillen

Vor ein paar Tagen war es mal wieder soweit, unser allzeit bekanntes und beliebtes Herbstgrillen wurde gefeiert. Wie jedes Jahr hat unser KAOS-Team (KOMSA-Azubis-organisieren-sich) wieder einen schönen, gemütlichen Abend für alle Azubis organisiert. Das neue Ausbildungsjahr  hat begonnen und unsere neuen Azubis haben sich so langsam eingelebt . Da ist das Herbstgrillen die beste Möglichkeit, um die neuen Azubis nun endgültig in unserer großen KOMSA-Azubi-Familie herzlich willkommen zu heißen. Bei einer gemütlichen Halloween-Atmosphäre wurden gemeinsam selbstgemachte Salate, Grillfleisch und Co. gegessen. Der Austausch über Erfahrungen, Erlebnisse und den Arbeitsalltag kam dabei auch nicht zu kurz. Unsere „Neuen“ berichteten von all ihren bisherigen Eindrücken und Erlebnissen, die sie bis jetzt gesammelt haben. An diesem Abend konnten sie auch von den anderen Azubis ein paar Tipps einheimsen. Sie erfuhren viel über den Unternehmensdurchlauf und den verschiedenen Abteilungen bei KOMSA. Natürlich nutzten wir auch die Chance, um bei den Azubis für unsere Azubi-Gruppen, wie den Azubi-Blog und das KAOS-Team etwas zu werben und damit für Nachwuchs zu sorgen. Ob uns dies gelungen ist,  werdet ihr in nächster Zeit hier auf dem Azubiblog erfahren. Da ich selber nun schon eine Weile bei KOMSA bin und viele Azubi-Events wie diese miterlebt habe, kann ich überzeugt sagen, dass es jedes Mal wieder ein tolles Erlebnis ist. Diese möchte ich in meiner Ausbildungszeit bei KOMSA auch nicht mehr missen. Bis bald, Eure Lina 🙂     ...

Dein Start in die Zukunft! – KOMSA sucht Dich!

Nachdem sich unsere neuen Azubis langsam eingelebt haben und alle schon wieder tief im neuen Ausbildungsjahr stecken, geht KOMSA wieder auf die Suche nach potentiellen Auszubildenden, die Lust auf eine individuelle und erfahrungsreiche Berufsausbildung oder Studiumszeit bei KOMSA haben. Neben unserem Azubiblog sind natürlich Ausbildungsmessen da eine große Anlaufstelle. Für KOMSA ist es üblich, dass wir Azubis auch vor Ort als Vertreter zur Stelle stehen. Dadurch ergibt sich die Möglichkeit, dass wir mit interessierten Besuchern spannende Unterhaltungen führen, Fragen beantworten und von unseren eigenen Erfahrungen berichten können. Also bist Du vielleicht gerade auf der Suche nach einem coolen, modernen Ausbildungsplatz? Nach einem Unternehmen mit Zukunftsorientierung? – Dann hast Du jetzt die Chance! Besuche uns ganz einfach auf diesen anstehenden Messen: Schule macht Betrieb Wo: Sporthalle „Am Schwanenteich“, Mittweida Wann: 09.09.2017, 10:00 – 15:00 Uhr  Was: Berufsorientierung Offener Campus BA Glauchau Wo: Berufsakademie Glauchau Wann: 09.09.2017, 9:00 – 12:45 Uhr Was: Berufsorientierung Ausbildungsmesse Wo: Sparkasse Chemnitz, Moritzhof Wann: 16.09.2017 10:00 – 14:00 Uhr Was: Job- und Ausbildungsmesse Solltest Du keine Möglichkeit haben, uns auf den Messen zu treffen, dann schau auch gerne auf unserer KOMSA-Homepage vorbei und informiere Dich über unsere Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten. Dein Interesse für eine Ausbildung bei KOMSA ist bereits geweckt? Dann nutze die Chance und bewirb Dich hier. Vielleicht sehen wir uns ja schon nächstes Jahr! Bis bald, Eure Lina 🙂 ...

Wir fahren nach Berlin - IFA 2017

Die Koffer sind in den Autos verstaut, die Aufregung steigt und Berlin ist schon fast in Sichtweite. Es ist soweit – die KOMSA-Azubis sind auf dem Weg zur IFA. Nach einem gemeinsamen Frühstück ging es heute früh, um 9.30 Uhr, für unser 13-köpfiges Azubi-Team los. In Fahrgemeinschaften aufgeteilt sind diese nun auf dem Weg von Hartmannsdorf nach Berlin. Berlin- Wir kommen! Was unser Azubi-Team auf der IFA alles erleben wird und welche Eindrücke sie gesammelt haben, berichten sie euch bald selbst – hier, auf dem Azubiblog. Ich hoffe, ihr seid genauso gespannt wie ich. Bis dahin, Eure Lina 🙂 ...

Vorbei ist das erste Ausbildungsjahr ...

… und ein Neues beginnt. Wie schnell die Zeit vergeht, das ist der Wahnsinn. Gefühlt haben wir vor kurzem erst unseren Ausbildungsvertrag unterschrieben und die ersten Eindrücke gesammelt, da ist das erste Ausbildungsjahr bei KOMSA schon vorbei und wir gehören nun auch zu den „großen“ Azubis. Es war ein Jahr voller neuer Erfahrungen und Erlebnissen und wir sind uns sicher, dass noch viele dazukommen werden.  Um zu erfahren, wie das erste Ausbildungsjahr war, schaut doch gern in unser Video rein…     Wir freuen uns sehr über die neuen Auszubildenden, die am Montag zu unserer großen KOMSA-Azubifamilie dazugekommen sind. Wie die letzten Jahre, werden wir uns mit diesen und allen anderen Azubis  morgen zum jährlichen Azubi-Willkommens-Tag (AWT) treffen, besser kennenlernen und gemeinsam fröhlich und motiviert ins neue Ausbildungsjahr starten. Was wir dort alles erleben werden, erfahrt Ihr bald hier, auf unserem Azubiblog. Auch den Azubis und Studenten unter Euch wünschen wir einen tollen Start in das neue Ausbildungsjahr. Bis bald, die (alten neuen) Azubis aus dem 2. Lehrjahr ...

Grilling me softly

Ein warmer Sommerabend steht vor der Tür und du weißt nichts mit dir anzufangen? Unser Tipp: Eine gemütliche Grillparty mit Freunden oder Familie. ...

Und jährlich grüßt das aetka Geschäftsführertreffen!

Wie wir Euch schon berichtet haben, fanden die letzten Tage wichtige Events der KOMSA statt. Unter anderem auch das angekündigtes Geschäftsführertreffen unserer Tochterfirma aetka. Unser Organisations-Team hat dafür eine erstaunliche, KOMSA-eigene Messe hochgezogen, der es an Messe-Feeling an nix gefehlt hat! Dabei konnte man Themen wie Smart Home, Virtual Reality, Wearables, eMobility oder eHeal erleben. Natürlich durften auch wir Azubis wieder dabei sein, tatkräftig mithelfen, vor Ort unterstützen und wichtige Aufgaben übernehmen. Was war meine Aufgabe auf dem Geschäftsführertreffen? Nancy: Ich bin derzeit im Produktmarketing eingesetzt und habe vorher sehr viel für die Messen mitorganisiert, vor allem was die Hersteller- und Standorganisation zum Beispiel angeht. Damit dann auch während der Messen alles glatt läuft, habe ich mein Team da einfach mit unterstützt und war da, falls es brennt. Selina: Ich habe als Hostess das neue aetka Bonussystem vorgestellt. Dabei bin ich direkt auf die Fachhändler zugegangen und habe ihnen das System erklärt. Ich fand es sehr spannend, mit den verschiedenen Gästen und Ausstellern ins Gespräch zu kommen. Unter anderem wurden wir Azubis auch als Fachspezialisten für die Themenwelten, am CheckIn und Empfang eingesetzt oder waren als Promoter im Messegeschehen unterwegs. Wie habe ich den Tag erlebt? Nancy: Es war auf jeden Fall interessant, mal dieses aetka-Partnerkonzept live zu erleben. aetka gibt sich sehr viel Mühe, diese herzliche und kooperative Zusammenarbeit zu präsentieren und zu stärken. Vor allem aber fand ich es cool zu sehen, wie begeistert die Besucher von unserem großen Zelt und dem Messeaufbau waren.. Lisa: Das Geschäftsführertreffen war unheimlich interessant. Ich bin mit vielen Fachhändlern ins Gespräch gekommen, aber auch mit einigen Mitarbeitern. Man stellt sich ein Geschäftsführertreffen als „Außenstehender“ wahrscheinlich sehr vornehm und gehoben vor – Alle kommen im schicken Anzug und Aktenkoffern. Aber bei unserer Tochterfirma aetka sieht das ganz anders aus. Unserer Fachhändler kommen mit ihren Familien in ganz normaler Alltagskleidung und sind überwiegend sehr entspannte Personen, mit denen es nicht schwer ist, ins Gespräch zu kommen. Was war mein Highlight? Ein Highlight war neben den Möglichkeiten Hoverboard und eRoller zu fahren, die beweglichen Sessel von Samsung auf denen man sich mit dem entsprechenden Video auf der VR-Brille wirklich wie in einer Achterbahn vorkam, lediglich der Fahrtwind wurde vermisst. Nancy: Mein persönliches Highlight war es dazu, Lisa auf einem Sony TV zu porträtieren. Samsung hat mich da ganz in Ruhe malen und auch ein paar Zuschauer anlocken lassen. Während der Messen haben wir wieder so viele, einmalige Eindrücke und Erfahrungen gesammelt. Stolz darauf, ein Teil dieses riesen Projektes gewesen zu sein, können wir mal wieder sagen, dass ein neues Highlight zu unserer Zeit als Azubi bei KOMSA dazu gekommen ist. Liebe Grüße, Eure Lina, die Azubis & aetka. ...

Meine erste Messe

Hallo ihr Lieben, da zurzeit wieder die spannende Bewerberphase für die Ausbildungs- und Studienplätze ist, gibt es auch wieder zahlreiche Ausbildungsmessen bei denen sich Unternehmen und Firmen von ihrer besten Seite präsentieren. Ich selbst durfte KOMSA am 21.Januar auf der Ausbildungsmesse in Limbach-Oberfrohna vertreten. Ich habe mich sehr auf diesen Tag gefreut und war gespannt, was auf mich zukommen wird. Schon ein paar Tage vor der Messe habe ich mir viele Gedanken gemacht. Was könnte ich alles erzählen? Was interessiert meinen Zuhörer überhaupt und was gar nicht? Um 9.00 Uhr ging es dann endlich los. Nachdem wir unseren Stand mit Roll-Ups, Flyern und Give-Aways aufgebaut hatten, warteten wir gespannt auf die ersten Besucher. Anfangs war ich schon noch aufgeregt und hatte auch etwas Angst, mit unangenehmen Situationen konfrontiert zu werden. Aber nach kurzer Zeit und von Gespräch zu Gespräch wurde ich lockerer und offener und habe großen Spaß daran gefunden, den jungen Besuchern und ihren Eltern von KOMSA und der Ausbildung dort zu erzählen. Ich hatte auch das Gefühl, dass es für viele Besucher sehr hilfreich war, jemanden vor sich zu haben, der selbst in einer Ausbildung steckt. Ich konnte von meinen eigenen Erfahrungen und Erlebnissen erzählen und hier und da auch ein paar Tipps geben. Durch die tollen und auch für mich sehr interessanten Gespräche verging die Zeit wie im Flug. Nachdem die letzten Besucher die Stadthalle in Limbach verlassen und wir unseren Stand weggeräumt hatten, saß ich sehr zufrieden im Auto. Für mich war es ein sehr erlebnisreicher und informativer Tag. Ich bin auch etwas stolz darauf, vielleicht ein paar Besuchern bei ihren Entscheidungen und der Suche nach einem Ausbildungs- und Studienplatz geholfen zu haben. Ich wünsche auch den „Suchenden“ unter Euch viel Erfolg dabei, den richtigen Platz für Euch zu finden. Liebe Grüße, Eure Lina 🙂 ...

5 Tipps für ein erfolgreiches Bewerbungsgespräch

Das Bewerbungsgespräch. Man ist nervös und vielleicht auch ein wenig verängstig. Ich bin Lina und habe erst vor ein paar Monaten eine Ausbildung zur Marketingkauffrau bei KOMSA begonnen und kann mich daher noch gut an meine Bewerbungszeit erinnern. Hier meine 5 Tipps für ein gutes Bewerbungsgespräch! ...