Mittelständische Wirtschaft

Hallo ihr Lieben,

heute meldet sich euer Chris zurück. Ich möchte euch kurz meinen Studiengang „Bachelor of Arts – Mittelständische Wirtschaft“ vorstellen. Bei KOMSA befinde ich mich mittlerweile im zweiten Ausbildungsjahr.

Überblick
  • Voraussetzung:           Abitur
  • Dauer:                               3 Jahre (6 Semester)
  • Ablauf:                              jeweils etwa dreimonatige Theoriephasen (an der BA Glauchau) und Praxisphasen (bei KOMSA)
Praxis

Da sich die Betriebswirtschaftslehre vor allem mit kaufmännischen Belangen auseinandersetzt, sind nicht nur kommunikative Fähigkeiten von Bedeutung, sondern auch mathematisches Können ist gefragt. Ein erfolgreich abgeschlossenes Abitur ist also Grundvoraussetzung, um ein solches Studium erfolgreich antreten und bestreiten zu können. Das Berufsbild eines Betriebswirtes ist sehr vielschichtig und die möglichen Einsatzbereiche reichen von Einkauf und Vertrieb über Buchhaltung und Controlling bis hin zu personaltechnischen und administrativen Aufgaben. Besonders das konzeptionelle Marketing ist ein wichtiges, mögliches Aufgabenfeld.

Theorie

Das Studium an einer Berufsakademie erstreckt sich über 6 Semester, wobei jedes Semester aufgeteilt ist in eine Theorie- und eine Praxisphase. Der Studiengang Mittelständische Wirtschaft wird nur in Glauchau angeboten und ist in seiner Zusammenstellung in Deutschland einzigartig. Wie der Name bereits verrät, greift er eine spezielle Mittelstandskompetenz auf, um die Studierenden auf die Arbeit in Unternehmen des Mittelstandes vorzubereiten und sie auf diese zu spezialisieren. Dazu werden klassische betriebswirtschaftliche Module wie Rechnungswesen, Steuerlehre, Wirtschaftsrecht und Produktionswirtschaft kombiniert mit speziellen Mittelstandsmodulen wie Unternehmensgründung, Unternehmensführung und Unternehmensnachfolge. Aber auch Grundlagen der Datenverarbeitung, der Gesprächs- und Verhandlungsführung sowie Grundlagen in Wirtschaftsenglisch werden vermittelt. Am Ende eures erfolgreich bestandenen Studiums dürft ihr die Bezeichnung „Betriebswirt für kleine und mittlere Unternehmen (KMU B.A.)“ tragen.

Meine bisherigen Erfahrungen

Da der Rest meiner Familie, also sowohl meine Eltern als auch meine Schwester, Betriebswirte sind, war mir der Wunsch nach einem solchen Studium sozusagen in die Wiege gelegt.  Meine anfängliche Neugier für wirtschaftliche Themen wächst stetig seit dem ersten Tag an der Berufsakademie. Durch den Wechsel von Theorie und Praxis bin ich in der Lage, das Gelernte sofort in der Praxis anzuwenden – eine Chance, die in keiner anderen Studienform in dem Maße möglich ist. Auch macht jeder Studierende durch diese Kombination eine enorme Entwicklung der Persönlichkeit durch. Die Ausbildungsvergütung während des Studiums und der geregelte Tagesablauf sind natürlich noch zwei weitere, nicht zu verachtende Vorteile.

Sollte nun Dein Interesse geweckt sein, dann informiere Dich gern über den Studiengang Mittelständische Wirtschaft auf : http://www.ba-glauchau.de/cms/wirtschaft/mittelstaendische-wirtschaft.html

 

Vielleicht sieht man sich ja bald auf dem Campus? 🙂

Bis bald, euer Chris