Ausbildung Kauffrau/-mann für Büromanagement

Hallo zusammen,

ich bin es wieder- eure Tina. Heute sind die Bürokaufleute an der Reihe, zu denen auch ich zähle. Mittlerweile im dritten Ausbildungsjahr angekommen, konnte ich schon so einige Erfahrungen sammeln. 🙂

Büromanagement

Überblick:
  • Voraussetzung:           Realschulabschluss
  • Dauer:                               3 Jahre
  • Ablauf:                              abwechselnd Berufsschule und Arbeit in der Woche
  • Berufsschultage:        1. und 2. AJ: 2 Tage/ Woche; 3. AJ: 1 Tag/ Woche
Praxis

Voraussetzungen für eine Ausbildung zur Kauffrau/-mann für Büromanagement sind ein guter Realschulabschluss, kommunikative Fähigkeiten und Freude an organisatorischen Aufgaben. Hierbei stehen nicht nur die elektronische Datenverarbeitung im Vordergrund, sondern auch alle kaufmännisch-verwaltenden (Buchhaltung, Postabwicklung, Digitalisierung von Arbeitsabläufen) Tätigkeiten. Dabei gibt es die Möglichkeit auf sehr vielseitige Einsatzbereiche, wie zum Beispiel im Einkauf, Verkauf, Buchhaltung oder auch Marketing.

Theorie

Die duale Berufsausbildung dauert 3 Jahre und der theoretische Part wird an der nächst zuständigen Berufsschule zu deinem Wohnort durchgeführt. Hier kannst du schauen, welche Berufsschule in deiner Nähe liegt. In der Berufsschule bekommst du viele theoretische Informationen zu kaufmännisch-verwaltenden Modulen (Business Englisch, Buchhaltung, Projektmanagement etc.) und auch den notwendigen Computerprogrammen (Erstellung und Gestaltung einer PowerPoint, Excel etc.), die du in der Praxis umsetzen kannst. Dadurch, dass die duale Ausbildung innerhalb der Woche auch das Besuchen der Schule beinhaltet, kannst du deine Wochenplanung super organisieren. Im ersten und zweiten Ausbildungsjahr konzentriert sich dein Unterricht auf wichtige Grundlagen, die auf die nachfolgenden Lernbereiche aufbauen, wohingegen sich im dritten Ausbildungsjahr nur noch auf die wesentlichen Fächer konzentriert wird, um dich bestmöglich auf die Prüfungen vorzubereiten (Wirtschaftslehre, Rechnungswesen, Text- und Datenverarbeitung und Büroorganisation).

Meine bisherigen Erfahrungen

Ich empfinde das Zusammenspiel von Berufsschule und KOMSA als sehr abwechslungsreich und erfrischend, aber auch anstrengend und anspruchsvoll. Durch den ständigen Wechsel zwischen Schule und Arbeit kannst du in Themen aktuell bleiben und bewältigst nebenbei ein hohes Pensum an Lernphasen, die du meist unter der Woche oder am Wochenende planst. Durch das breite Aufgabenfeld der Bürokaufleute siehst du zahlreiche Abteilungen, deren unterschiedlichste spannende Tätigkeiten viel Spaß bereiten und ein hohes Maß an Anpassungsfähigkeit sowie das Einstellen auf neue Teams fordern.

Du kannst dich aber auch auf den folgenden Seiten informieren:

IHK Chemnitz

BSZ Wirtschaft 1 in Chemnitz

Eure Tina