Studienrichtung Wirtschaftsinformatik (Bachelor of Science)

Hallo Zusammen,

mein Name ist Christian und ich habe von 2011 – 2014 ein duales Wirtschaftsinformatikstudium an der Berufsakademie Glauchau absolviert. Im Folgenden möchte ich euch den Studiengang und dessen Inhalte kurz vorstellen.

Wirtschaftsinformatik

Überblick:
  • Wo ?                     Berufsakademie Glauchau, Dresden, Gera und Bautzen
  • Dauer ?               3 Jahre/6 Semester
  • Ablauf ?              abwechselnd Theorie (3 Monate) und Praxis (8 bis 10 Wochen)
  • Abschluss ?      Bachelor of Science (B.Sc.)
Wirtschaft? Informatik? Wieso nicht einfach beides?

Der Studiengang richtet sich vor allem an diejenigen, die sich nicht zwingend auf ein Tätigkeitsfeld oder eine Richtung festlegen wollen und vereint wirtschaftliche und informatische Themen. Das Studium bietet eine solide Ausbildung beider Bereiche mit dem Ziel, die Studenten zu fachübergreifenden „Koordinatoren“ auszubilden, die sowohl die IT-unerfahrene Kundensicht als auch die prozessfremde Entwicklersicht verstehen und als Schnittstelle zwischen beiden Welten fungieren.

Studieninhalte:

Im Laufe des Studiums werden zahlreiche wirtschaftliche, rechtliche und informatische Inhalte mit unterschiedlicher thematischer Tiefe vermittelt.

So werden in den meisten informatischen Kursen lediglich Grundlagen gelehrt, die die Basis für die Praxisphasen bilden. Darin sollen Kenntnisse vertieft und im Sinne des Praxispartners gezielt spezialisiert werden. Diese umfassen den Aufbau und die Funktionsweise moderner Computersysteme sowie die Konzeption und die Entwicklung von zeitgemäßen Applikationen. Im späteren Verlauf konzentriert es sich mehr auf Controlling, Logistik- und Qualitätsmanagement sowie Personalführung.

Am Ende wird das Modul mit verschiedenen Planspielen und Gruppenleistungen, einem umfangreichen 2-teiligen Englischkurs sowie der Möglichkeit, den Ausbilderschein der IHK parallel zum Studium abgerundet.

Übersicht Wirtschaftsinformatik
Quelle: http://www.enzyklopaedie-der-wirtschaftsinformatik.de/Members/mertens/copy_of_EinordnungWI_neu.png/image_large

Praxisphase

Während der Praxisphasen habe ich verschiedene Möglichkeiten erhalten, das gesammelte Wissen erfolgreich anzuwenden. So habe ich zu Beginn des Studiums verschiedene Module interner Websysteme selbstständig konzipiert und entwickelt. Später wurde ich dann in der technischen Kundenbetreuung, dem Controlling und im IT-Management eingesetzt, wobei ich an mehreren größeren Projekten beteiligt war und mir immer die Möglichkeit gegeben wurde, mich in diesen nachhaltig einzubringen.

Meine bisherigen Erfahrungen

Ich kann das Studium jedem empfehlen, der computeraffin und wirtschaftsinteressiert ist. Es bietet beste Möglichkeiten, sich in beiden Bereichen auszuprobieren und nach Abschluss des Studiums hat man die Chance, sich für eine Richtung zu entscheiden und als reiner Softwareentwickler, Controller oder Buchhalter zu arbeiten. Allerdings ist es auch weiterhin möglich, beide Bereiche zu verknüpfen und als Projektleiter, IT- oder Prozessconsultant eine Stelle zu finden.

Für das Studium sind aus meiner Erfahrung ausschließlich fundierte Mathekenntnisse und Interesse gegenüber wirtschaftlichen und informatischen Themen Voraussetzung.

Viele Grüße

Christian