Messeluft schnuppern, Berlin kennenlernen und dabei Teil der digitalen Revolution sein?

Was fast zu gut klingt um wahr zu sein, wird für einige von uns zur diesjährigen IFA Realität.

Was ist die IFA?

Die IFA, kurz für „Internationale Funkausstellung“, ist die weltweite Leitmesse der Elektronikbranche. Seit 1924 werden hier die neuesten Produkte und Innovationen rund um Heimelektronik, Telekommunikation und Haushaltswaren präsentiert. Hierzu zählen Bereiche wie: Wearables, Smart Home, Mobilfunk und noch viele mehr. Zurück in die Zukunft scheint schon lange keine Fiktion mehr zu sein, seitdem  Drohnen, Hoverboards und Virtual Reality ein fester Bestandteil des Alltags geworden sind. Für KOMSA gehört diese Messe zu den größten und wichtigsten Veranstaltungen des Jahres. Hier werden wichtige Geschäftsbeziehungen gepflegt, neue Kontakte geknüpft und gleichzeitig das Jahresendgeschäft eingeleutet.

IFA 2016

 

Unter den Azubis ist die Aufregung schon groß, denn die Plätze im Orga-Team sind heißIFA 2015
begehrt. Jedes Jahr ist die IFA DAS EVENT für einen jeden Azubi und ich darf nun schon  das zweite Jahr mit nach Berlin fahren! Dementsprechend bin ich auch ziemlich aufgeregt. Viele neue Eindrücke aus dem Geschäftsleben und auch eine besondere Stimmung auf dem Messestand zwischen den Mitarbeitern machen die Messe so besonders. Das WIR-Gefühl ist bei der KOMSA ja sowieso besonders, aber zur Messezeit erreicht dies nochmal ein höheres Level. Die Aufgabe von uns Azubis wird es sein, für einen reibungslosen Ablauf auf dem Stand zu sorgen. Das heißt, Getränke an der Bar ausschenken, Gäste am Empfang begrüßen oder Termine in den Meetingräumen koordinieren. Doch ehe es so weit ist, gibt es noch einiges zu organisieren.

IFA 2015Meine aktuelle Abteilung ist das Eventteam der SAXONUM GmbH, einer Tochterfirma von KOMSA, welche für die Organisation und Durchführung sämtlicher Messen und Veranstaltungen verantwortlich ist. Für die IFA liegen meine Hauptaufgaben im Hotel- und Tickethandling sowie der Erstellung der Catering-Anforderung. Auf den ersten Blick klingt das nicht so aufwendig, aber wenn über 400 Übernachtungen und Tickets sowie viele hungrige Messebesucher in deiner Verantwortung liegen, dann schaut man nicht nur einmal nach, ob alles stimmt.

Ich freue mich schon sehr zu sehen, wie die ganzen theoretischen Planungen zur Messe praktisch umgesetzt werden und ob sich die wochenlange Vorbereitung gelohnt hat. Es ist schön, das Ergebnis zu sehen, auf das man so lange hin gearbeitet hat.

Wir alle sind gespannt, wie sich die Ergebnisse der diesjährigen Messe auswirken. Natürlich halten wir euch auf dem Laufenden, was unsere Eindrücke betrifft. Doch bis dahin werde ich unsere Vorbereitungen weiter betreuen.

 

Bis dahin,

liebe Grüße

Laura 🙂