Hi,

mein Name ist Andre. Seit September 2012 studiere ich über die KOMSA AG an der BA Riesa und mir hat auf Anhieb das Klima und Flair an der BA gefallen. Da ich bereits in Freiberg an der Technische Universität studiert habe sind mir sofort wesentliche und fast nur positive Aspekte im Vergleich BA zur TU aufgefallen.

Zum einen sind die Klassen und Kurse wesentlich kleiner, eine individuellere Lehrveranstaltung wird somit wesentlich besser gewährleistet und man fühlt sich nicht als einer von vielen. Außerdem ist der nahe Praxisbezug natürlich hervorragend, man bekommt viel mehr Einsichten in das Berufsleben, da viele Dozenten und Professoren an der BA direkt aus der Praxis kommen und somit gutes Know-How vermitteln. Dies ist bei der sehr theoretischen und eher allgemein gefassten Ausbildung an der TU nicht gegeben.

Da ich aus Riesa stamme kam für mich natürlich auch nur die BA in Riesa in Frage. Und die Riesaer Berufsakademie bietet auch sehr interessante Aspekte. Das Studentenleben wird gut vom Studienrat organisiert, das sollte aber an jeder Uni der Fall sein. 🙂 Die Riesaer BA ist wirklich super ausgestattet. Die Multimedia Lösungen in den einzelnen Räumen sind Top und ich war sogar echt überrascht, als ich das erste Mal in der Vorlesung saß, und der Professor mit Dolby Sound und auf  drei großen LCD TV’s + Beamer eine Präsentation startete.

Ein weiterer positiver Punkt ist, dass jeder Student einen Mentor zugeteilt bekommt, der meist Professor oder Dozent an der BA ist und den Studenten bei Fragen zu wissenschaftlichen Arbeiten und anderen Problemen zur Seite steht.

Aber auch die Freizeit kommt in Riesa nicht zu kurz. Neben zahlreichen Vereinen in der großen Sportstadt Riesa (googelt es, das ist nicht erfunden 🙂 ) gibt es natürlich auch super Möglichkeiten sein schwer verdientes Geld anzulegen. Neben zahlreichen Bars und Kneipen ist das Jugendhaus zentraler Anlaufpunkt für Studenten der BA , wo es jeden Dienstag eine Party gibt.

Wenn ihr Interesse habt in Riesa zu studieren, informiert euch doch einfach mal auf der Homepage:

http://www.ba-riesa.de/

Bis bald 

Eurer  André