Azubi bei KOMSA

Schlagwort: Fachinformatiker

Von Version Alpha bis hin zum Release

Hallo Welt! Ja genau so begann meine erste Programmiererfahrung – auch hier bei KOMSA. Diese zwei Wörter wird jeder (angehende) Entwickler kennen, denn dies ist seit 1974 eine Tradition in der Softwareentwicklung und wurde damals als Beispiel einer Programmiersprache aufgezeigt.

Meine Zeit als Azubi neigt sich dem Ende. Meine Prüfungen habe ich alle erfolgreich absolviert. Ich werde in Zukunft als Fachinformatiker weiterhin ein Teil von KOMSA sein.

Die etwas andere Ausbildung

Aufgrund des speziellen Unternehmensdurchlaufs in der Ausbildung, konnte ich schon recht früh wertvolle Erfahrungen über das Unternehmen sammeln, mein Wissen stetig ausbauen und tatkräftig in den verschiedensten Bereichen unterstützen. Angefangen hat alles in der Logistik. Später war ich bei ‚easyfilius‘ im Kundenservice oder auch als Softwareentwickler in eben jenem Bereich. Spannende Sache, wenn man einen eigenen neuen „Silent“-Installer für ein Programm entwickelt :D.

Bei KOMSA Dienstleistungen habe ich dann allerdings nochmal komplett neuen und interessanten Input bekommen, was all unsere Dienstleistungen betrifft. Da wird einem bewusst, wie umfangreich KOMSA tatsächlich ist.

In der Softwareentwicklung für unsere Logistiksysteme, aber auch für unser internes ERP-System, konnte ich dann meine Programmiererfahrung weiter ausbauen und bei einigen aufregenden Projekten mitwirken.

Im Verlauf der Ausbildung hat sich für mich allerdings herausgestellt, dass eher die Hardware meine Leidenschaft ist. Das habe ich in der Abteilung für Systemadministration gemerkt. Hier kommt man in alle Bereiche und unterstützt die Mitarbeiter auf technischer Seite. Dort werde ich zukünftig auch als fester Mitarbeiter starten und freue mich schon riesig auf die kommende Zeit.

Der Unternehmensdurchlauf gestaltet sich als sehr abwechslungsreich, man sammelt viel Erfahrung über das Unternehmen und lernt viele Bereiche und tolle Menschen kennen. Außerdem hat man als Azubi die Möglichkeit, sich in verschiedene Azubi-Teams (wie z.B. dem Azubiblog) zu integrieren und so schon früh Verantwortung zu tragen.

Die verschiedenen Azubi Events sind natürlich auch nicht zu verachten!! Es war einfach eine sehr schöne Zeit. Wir hatten viel Spaß, konnten uns immer austauschen und es haben sich untereinander viele Freundschaften gebildet.

In diesem Sinne verabschiede ich mich aus dem Azubiblog und wünsche allen aktuellen und zukünftigen Azubis viel Erfolg!

Eric

Industrieschule Chemnitz – BSZ für Technik I

Hallo liebe Leute,

ich wollte euch einmal berichten, wie es sich als Azubi an der Industrieschule Chemnitz so lebt.

Die Industrieschule ist, wie der Name es schon vermuten lässt, in einem industriellen Stil gehalten, sieht sehr schick aus und ist aufgrund jüngerer Restaurierungen sowie Sanierungen in einem Topzustand. Man findet sie am Park der Opfer des Faschismus in Chemnitz. Die Industrieschule wurde 1924 als erster Schulneubau nach dem 1. Weltkrieg erbaut und wie bereits erwähnt wurde das Gebäude 2011 saniert. Aber hey, jetzt mal genug von den Oberflächlichkeiten! 😀

Weiterlesen

Mission Ausbildung #9

Ausbildung Fachinformatiker (Anwendungsentwicklung)

Die Ausbildung zum Fachinformatiker absolvieren die Auszubildenden wochenweise, im unregelmäßigen Wechsel zwischen Praxis und Berufsschule.  Es sind ein bis drei Wochen Berufsschule und ca. sechs Wochen Praxis im geplanten Bereich.

Fachinformatiker

Grafik-Quelle: www.ihk-krefeld.de

Weiterlesen