Hallo da draußen,

Richtig gehört – KAOS sorgte für einen gelungenen Abend und somit für eine gelungene Weihnachtsfeier.
Sicherlich fragt ihr euch gerade „Hä? Weihnachtsfeier? Wir haben doch schon Mitte Januar…“ Und sicherlich habt ihr mit diesem Gedanken auch mehr als Recht.
FeierAllerdings: Wir Azubis bei KOMSA bestehen auf eine Nach-Weihnachts-Feier. Denn durch Berufsschule und BA sind erst im Januar viele von uns wieder im Unternehmen und können damit an der Weihnachtsfeier teilnehmen.

Und sind wir mal ehrlich: Mit mehr Leuten macht’s auch einfach viel mehr Spaß! 🙂

Wer organisiert denn so eine Fete der KOMSA-Azubis?

Wer unseren Blog verfolgt, der kennt unser KAOS-Team (KOMSA-Azubis-organisieren-sich), welches Essendie Planung und Organisation eines solchen Events jedes Jahr übernimmt.

So trafen sich der Großteil der Azubis und dualen Studenten, sowie das HR-Ausbildungsteam am 12. Januar 2018 gegen 18 Uhr im Chemnitzer Turmbrauhaus, um gemeinsam einen gemütlichen Abend zu verbringen.Weihnachtsfeier

Arian, BA-Student im 2. Ausbildungsjahr, läutete den Abend mit einer kleinen aber sehr gelungenen Rede ein. Dabei ging ein besonderer Dank an unsere Ausbildungsleiter, aber auch an unser KAOS–Team, das wieder einmal eine tolle Fete auf die Beine stellte. Nun wurden wir auch schon von der netten Bedienung gefragt, mit welchem Getränk wir anstoßen wollen. Von frisch gezapfter Bierbowle bis hin zu Erdbeerfassbrause war für jeden etwas dabei. Und als dann auch noch das Buffet eröffnet wurde, konnte geschlemmt werden als gäbe es kein Morgen 🙂

Drei Dinge für einsame Inseln…

Frisch gestärkt ging es nun zum nächsten Programmpunkt über – denn auch Spiel und Spaß sollten auf einer gelungenen Weihnachtsfeier nicht zu kurz kommen.
Also hieß es: Teams bilden, Steckbriefe ausfüllen und Personen raten!
WeihnachtsfeierJedes Team bekam zwei Personen aus der Runde per Los zugeteilt und musste zu den gezogenen Personen einen Steckbrief ausfüllen, jedoch ohne den Namen der gezogenen Personen zu nennen.

Kreativ werden durfte man unter anderem in den Kategorien:

  • Drei Dinge für eine einsame Insel
  • Song, der in Dauerschleife gespielt wird
  • Lebensmotto
  • Davor habe ich am meisten Angst
  • Lieblingstier

Unsere vier Mann (also eigentlich 1 Mann und 3 Frauen) starke Gruppe zog u.a. Maria, ebenfalls eine angehende Kauffrau für Marketingkommunikation, und löste das Problem mit den Ängsten und Lieblingstieren sehr charmant:

„Davor habe ich am meisten Angst: Spinnen. Das ist mein Lieblingstier: Ameisenbär, denn die essen gern Spinnen.“

Ist ja auch klar, oder? Mit diesen und vielen anderen Hinweisen mussten die Anderen erraten, um welchen Azubi oder BA-Student es sich handelt.

Fazit: Ein Spiel, das viele Lachanfälle garantiert! 🙂

Es war ein gelungener Abend, welcher mit netten Gesprächen und Musik seinen Ausklang fand. Wir Azubis nutzten dieses Event, um aktuelle Neuigkeiten auszutauschen. So haben wir erfahren, dass Gina aktuell in Australien ist und ein Praktikum absolviert (Spoiler: dazu gibt es bald einen Beitrag, exklusiv für euch, liebe Blogleser:) )

Ich für meinen Teil freue mich auf das nächste Azubi-Event und wer weiß, vielleicht sieht man den ein oder anderen Leser des Artikels als zukünftigen Azubi im nächsten Jahr.

Bis bald,
Lisa

Lisa-Marie Mohr

1. Ausbildungsjahr

Kauffrau für Marketingkommunikation