Azubi bei KOMSA

Schlagwort: IT

Von Version Alpha bis hin zum Release

Hallo Welt! Ja genau so begann meine erste Programmiererfahrung – auch hier bei KOMSA. Diese zwei Wörter wird jeder (angehende) Entwickler kennen, denn dies ist seit 1974 eine Tradition in der Softwareentwicklung und wurde damals als Beispiel einer Programmiersprache aufgezeigt.

Meine Zeit als Azubi neigt sich dem Ende. Meine Prüfungen habe ich alle erfolgreich absolviert. Ich werde in Zukunft als Fachinformatiker weiterhin ein Teil von KOMSA sein.

Die etwas andere Ausbildung

Aufgrund des speziellen Unternehmensdurchlaufs in der Ausbildung, konnte ich schon recht früh wertvolle Erfahrungen über das Unternehmen sammeln, mein Wissen stetig ausbauen und tatkräftig in den verschiedensten Bereichen unterstützen. Angefangen hat alles in der Logistik. Später war ich bei ‚easyfilius‘ im Kundenservice oder auch als Softwareentwickler in eben jenem Bereich. Spannende Sache, wenn man einen eigenen neuen „Silent“-Installer für ein Programm entwickelt :D.

Bei KOMSA Dienstleistungen habe ich dann allerdings nochmal komplett neuen und interessanten Input bekommen, was all unsere Dienstleistungen betrifft. Da wird einem bewusst, wie umfangreich KOMSA tatsächlich ist.

In der Softwareentwicklung für unsere Logistiksysteme, aber auch für unser internes ERP-System, konnte ich dann meine Programmiererfahrung weiter ausbauen und bei einigen aufregenden Projekten mitwirken.

Im Verlauf der Ausbildung hat sich für mich allerdings herausgestellt, dass eher die Hardware meine Leidenschaft ist. Das habe ich in der Abteilung für Systemadministration gemerkt. Hier kommt man in alle Bereiche und unterstützt die Mitarbeiter auf technischer Seite. Dort werde ich zukünftig auch als fester Mitarbeiter starten und freue mich schon riesig auf die kommende Zeit.

Der Unternehmensdurchlauf gestaltet sich als sehr abwechslungsreich, man sammelt viel Erfahrung über das Unternehmen und lernt viele Bereiche und tolle Menschen kennen. Außerdem hat man als Azubi die Möglichkeit, sich in verschiedene Azubi-Teams (wie z.B. dem Azubiblog) zu integrieren und so schon früh Verantwortung zu tragen.

Die verschiedenen Azubi Events sind natürlich auch nicht zu verachten!! Es war einfach eine sehr schöne Zeit. Wir hatten viel Spaß, konnten uns immer austauschen und es haben sich untereinander viele Freundschaften gebildet.

In diesem Sinne verabschiede ich mich aus dem Azubiblog und wünsche allen aktuellen und zukünftigen Azubis viel Erfolg!

Eric

Schülerpraktikant im KOMSA-Alltag

Wie die Zeit doch vergeht … vor ein paar Jahren noch selbst in der Schule und jetzt schon Betreuer für unseren IT- Schülerpraktikanten. Mein Name ist Franz und ich bin ehemaliges Mitglied des Azubiblogs. Deshalb freue ich mich natürlich besonders, hier wieder einen Beitrag verfassen zu dürfen.

Nach meiner Übernahme im letzten Jahr als Softwareentwickler habe ich viele Verantwortungen antreten können. Eine davon war die Möglichkeit, Schüler während ihres Praktikums bei KOMSA in der Abteilung ICT zu betreuen und ihnen bei ihren IT-Aufgaben zur Seite zu stehen.
Wie sie ihre Zeit bei uns empfunden haben? Lest selbst!


Levin (16) – Mein Praktikum bei KOMSA

Mir hat das Praktikum sehr gut gefallen. Ich konnte sehr viel lernen und anwenden. Alle Mitarbeiter, mit denen ich zu tun hatte, waren freundlich und sehr hilfsbereit, wenn ich nicht mehr weiter wusste. Ich finde es gut, dass man einen prima Eindruck bekommt, wie der Tagesablauf eines Programmierers ist. Auch der Durchlauf eines ganzen Sprints inklusive Daily Scrum fand ich besonders schön, denn da konnte ich mich besser auf meine Ziele orientieren und optimal daran arbeiten, meine Tasks zu erfüllen.

Ich fand es cool, dass ich mit einem anderen Schülerpraktikanten zusammen in einem Team arbeiten konnte und wir uns gegenseitig unterstützen konnten. Durch die tolle Anleitung und Betreuung konnte ich die Aufgaben auch ohne nötiges Grundwissen bewältigen und habe viel dazugelernt. Im Großen und Ganzen hatte ich in der mir zu kurzen Woche sehr viel Spaß und konnte auch sehr viel Positives mit nach Waldenburg nehmen und somit meine Entscheidung festigen, später irgendwo in einer IT-Abteilung zu arbeiten.


Ich würde mich sehr freuen, wenn ich auch dir im Zuge eines Praktikums bei uns einen Einblick in die Softwareentwicklung geben könnte.
Es muss aber nicht die IT sein! Hast auch du generell Interesse, KOMSA als Schülerpraktikant kennenzulernen, dann klick HIER und bewirb dich gern für 2018.

Bis vielleicht nächstes Jahr! 😀
Franz