Azubi bei KOMSA

Schlagwort: Team (Seite 1 von 2)

Unsere neuen Blogger – Teil 1

Herzlich Willkommen Tyra, Jonas und Niklas im Azubiblog von KOMSA! Auch in diesem Ausbildungsjahr konnten wir einige neue Mitglieder in unserem Blog begrüßen. Wie letztes Jahr gibt es hier wieder eine Vorstellung der neuen Blogger. Der zweite Teil mit den restlichen Neulingen folgt noch 🙂


Neu im Blogger-Team

Hallo zusammen, ich bin Tyra, 19 Jahre alt und seit dem 1. August 2019 bei KOMSA dabei. Nach meinem Abitur 2019 habe ich mich dafür entschieden, eine Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation zu beginnen und bin mit dieser Entscheidung mehr als nur zufrieden.

Die Ausbildung ist abwechslungsreich und ganz egal ob Praxis- oder Theoriephase, es ist immer spannend und man lernt viel Neues dazu. Meine erste Station war die Unternehmenskommunikation. Ein halbes Jahr lang durfte ich Themen wie Spendenvergabe, unternehmensinterne Beiträge und Pressethemen begleiten. Von der Recherche zu eigenen Beitragsthemen bis hin zum Beobachten der aktuellen Fachpresse war alles dabei. Seit Januar 2020 bin ich im Team des Produktmarketings und lerne hier die organisatorische und administrative Seite des Marketings kennen. Auch die Inhorgenta-Messe durfte ich in diesem Sinne mit begleiten. Was meine Aufgaben dort waren, erfährst Du in meinem Beitrag.

Nach der Arbeit

Neue Blog-Mitglieder

…macht es mir besonders viel Freude, mit Freunden Billard spielen zu gehen. Auch der ein oder andere Roadtrip folgt nach einem spielreichen Abend. Bei schönem Wetter geht es für mich ganz klischeehaft in die Natur. Etwas wandern und die Natur genießen, das machen nicht nur alte Leute. 😀 Auch mein Mountainbike bleibt im Sommer nicht lang daheim.


Wer bist Du denn?

Hi, mein Name ist Jonas, ich bin 19 Jahre alt, derzeit im zweiten Ausbildungsjahr als Kaufmann im E-Commerce und einer der Neuen hier im Azubiblog. Wie wäre es mit einer kurzen Selbsteinschätzung? Keine Angst, ich werde keine Schwächen oder Stärken aufzählen, als wäre das eine Art Lebenslauf. Nein, ich will Dir nur meine Person etwas näherbringen, sodass Du einen kurzen Einblick bekommt, was Du von mir noch zu hören und zu lesen bekommst.

Jonas als neues Blog-Mitglied

Ich mag es, wenn man etwas liest, was nicht unbedingt stereotypisch geschrieben oder thematisch dargestellt ist. Innovation ist Fortschritt, auch hier im Azubiblog. Fortschritt führt hier immer ein Stück zur Verbesserung. Deshalb fände ich es cool, Dir etwas bieten zu können, was Du so vielleicht noch nicht gelesen hast.

Wie ist meine Ausbildung so?

Nun, ich bin froh sie ausgewählt zu haben, denn der Beruf des Kaufmannes im E-Commerce ist noch „ofenfrisch“ und beschäftigt sich mit den neuesten Systemen, Programmen und Abläufen im Online-Handel und Marketing. Wer also am Puls der Zeit arbeiten will, der ist mit dieser Ausbildungsrichtung richtig beraten (und mit KOMSA sogar noch ein Stück innovativer).

Was das heißt? Nun, ich konnte bisher so viele neue Einblicke in Programme, wie zum Beispiel Hootsuite oder Typo3 bekommen, dass gefühlt zwei Augen nicht ausreichten, um alles zu erleben. Außerdem spielt dieser Beruf in Zukunft mit Sicherheit noch eine große Rolle.

Für mich sind typische Freizeit-Überlegungen: Smartphone oder Controller, Buch oder Musik, Ausruhen oder Schlafen…

Ob ich irgendeinen Rat für Dich habe? Ja, bleib Dir selber treu und verstelle Dich nicht, denn wenn ich aus meiner Erfahrung ein Fazit ziehen müsste, wäre es, dass man mit Maskerade zwar weiterkommt, es einen aber nicht glücklich macht. In diesem Sinne, Hi und viel Glück, solltest Du Dich bei KOMSA bewerben. 🙂


Hallo!

Mein Name ist Niklas, ich bin 20 Jahre alt und nach meinem Abitur 2019, entschied ich mich dazu, eine Ausbildung bei KOMSA zum Kaufmann im E-Commerce zu beginnen. Die Ausbildung bei KOMSA ist sehr abwechslungsreich und so konnte ich schon in verschiedene Bereiche schnuppern. So kann ich mich nach meinen Stärken entwickeln und werde optimal gefördert. Zurzeit bin ich bei der KOMSA-Tochter Revived Products. Hier kümmere ich mich um das Pflegen von Artikeln und stelle diese auf verschiedenen Marktplätzen online. Es zählt auch zu meinen Aufgaben, Blogbeiträge zu schreiben und bei Social Media Content mitzuwirken.

Seit kurzem unterstütze ich das Azubiblog Team im Social Media Bereich. Dort wirst Du bald mehr von uns hören! Aber nicht nur im Social Media Bereich werde ich mitwirken, auch wirst Du den ein oder anderen Blogbeitrag von mir zu lesen bekommen.

Meine Freizeit…

Niklas als neues Blog-Mitglied

…nutze ich, indem ich gern zum Sport gehe. Egal ob Fitnessstudio, Fußball mit Freunden oder Volleyball im Freibad, bei Sport bin ich immer dabei. Der Sport bietet mir einen guten Ausgleich zum Arbeitsalltag. Wenn ich nicht meinen sportlichen Hobbys nachgehe, bin ich mit meinen Freunden unterwegs.


Wer sonst noch so im Azubiblog tätig ist, kannst Du jederzeit auf unserer Teamseite nachlesen. Bis bald!
Elisa

The same procedure as every year…

und damit ein herzliches Willkommen im Jahr 2020! Die meisten von Euch kennen es sicherlich, mit jedem neuen Jahr kommen neue Vorsätze dazu. Auch die Azubiblog Teammitglieder von KOMSA haben sich einiges vorgenommen. Das wollen wir Euch natürlich nicht vorenthalten und geben Euch deswegen die Vorsätze des Teams mit auf den Weg. Vielleicht findet Ihr Euch in dem ein oder anderem Vorsatz auch wieder? 😊

Selina

„Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen – weniger sitzen, mehr trinken, öfters lächeln, für mehr Abwechslung sorgen und diese Momente genießen, mehr Sonne tanken.“

Elisa

„Eigentlich bin ich nicht der Typ Mensch, der sich für das neue Jahr ganz viele Vorsätze macht. Aber natürlich habe ich Ziele und Dinge, auf die ich mich freue! Bei KOMSA darf ich wieder neue Abteilungen, neue Aufgaben und neue Menschen kennenlernen und hoffe sehr, 2020 bei der IFA in Berlin dabei zu sein. Außerdem steht meine Zwischenprüfung im März bevor. Privat möchte ich viele Kurztrips innerhalb Deutschlands machen, Konzerte besuchen und mit meiner Tanzgruppe Auftritte meistern. Ich denke, 2020 wird ein spannendes Jahr. “

Jessica

„Für Änderungen in meinem Leben setze ich nicht gern den Jahreswechsel als Stichtag an, sondern versuche sie prinzipiell sofort umzusetzen. Vielleicht könnte also ein guter Vorsatz für das Jahr 2020 sein, das genauso auch weiterhin zu machen.“

Robby

„Meine Vorsätze für 2020 sind auf jeden Fall einen guten Start ins Berufsleben zu finden und mich weiter zu entwickeln. Ich möchte noch ein paar Techniken lernen und neue Programme kennenlernen. Privat will ich wieder mehr auf meiner Ernährung achten und meinen ökologischen Fußabdruck ein bisschen kleiner machen. Abgesehen davon bin ich eigentlich sehr zufrieden wies läuft.“

Lisa

„Für dieses Jahr habe ich mir nicht zehn Ziele gesetzt, die ich sowieso nicht halten kann, sondern meine Konzentration nur auf Eines gelegt. Mein Vorsatz ist es, ein gutes Gleichgewicht zwischen meiner Ausbildung und der Freizeit zu finden. Dann kann ich sowohl die besten Leistungen auf Arbeit zeigen, als auch genug Zeit mit Familie und Freunden verbringen und meinen Hobbies nachgehen.“

Jara

„Mehr Sport, weniger Prokrastination und dabei trotzdem immer man selbst sein. Diese typischen Neujahrsvorsätze habe natürlich auch ich – für ungefähr eine Woche, bis der alltägliche Trott im neuen Jahr wiedereinsetzt. Da konzentriere ich mich doch lieber gleich auf Themen, die in 2020 sowieso anstehen. Dazu gehört in meinem Fall unter anderem die anstehende Bachelorarbeit, die ich gern so gut wie möglich meistern möchte. Mehr ist bei mir aber noch nicht wirklich durchgeplant – viele Themen stehen hier noch in den Sternen. Daher lasse ich das Jahr einfach erstmal auf mich zukommen, mal sehen, was alles so Schönes passiert.“

Heidi

„Was war das für ein Jahr… Ich habe so viele verschiedene Eindrücke sammeln können, sei es durch Ausbildungsmessen, die IFA in Berlin oder die Kreuzfahrt „Stars Del Mar“. Ich konnte meine Programmierkenntnisse vertiefen, bin derzeit in einem super tollen Team integriert und privat könnte es auch nicht besser laufen. Danke an alle, die mich 2019 auf meinem Weg begleitet haben. Ich hoffe, dass das Jahr 2020 auch so viele schöne und positive Momente für mich bereithält, wie das Jahr 2019. Mit Zuversicht blicke ich den beruflichen und privaten Hürden im neuen Jahr entgegen.“

Und mit diesen Vorsätzen wünschen wir Euch allen einen guten Start in das neue Jahr. Habt eine gute Zeit und genießt die kommenden Monate. Wir hoffen das der ein oder andere Inspiration für sich selbst finden konnte.

Viele Grüße und ein gesundes neues Jahr

Euer Samu 🙂

Treff zum gemeinsamen MAMPV’en

Gestern haben wir Azubis uns mal wieder auf den Weg in die Oase zur gemeinsamen Kaffeepause gemacht. Der Blick auf den Kalender verrät: Der November hat begonnen und einen Termin hat jeder von uns vorgemerkt. Es ist wieder MAMPV-Time.

Weiterlesen

Der erste E-Commerce Kaufmann bei KOMSA

Hi Leute,

ich bin Samuel und möchte Euch heute einen Einblick in die Ausbildung als E-Commerce Kaufmann geben. Vielen ist wahrscheinlich unklar, was E-Commerce Kaufleute sind und welche Aufgaben sie bearbeiten. Ich bringe etwas Licht ins Dunkel und zeige Euch, was man im Bereich des Onlinehandels bei KOMSA machen kann.

Weiterlesen

Weihnachtsmarkt? Den gibt’s auch bei KOMSA!

Hallo an alle,

mein Name ist Lisa und das ist mein erster Blog-Eintrag.  Seit August diesen Jahres bin ich ein Teil von KOMSA und mache eine Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation.  Doch heute soll nicht meine Ausbildung im Vordergrund stehen, sondern ein Thema, welches euch allen bekannt vorkommt.

Spätestens ab dem 01. Dezember beginnt sie jedes Jahr aufs Neue: Die große Zeit der Weihnachtsmärkte.

Doch was haben denn Weihnachtsmärkte mit KOMSA zu tun?

Die gibt es nicht nur in den größten Metropolen oder in den schönsten Stadtkernen, sondern auch hier bei KOMSA.
Am 01. Dezember öffnete unser hauseigener Weihnachtsmarkt im Rahmen des GetTogether seine Pforten. Bei ausgelassener Stimmung konnte hier „weihnachtsmarktüblich“ geschlemmt werden. Egal ob gebrannte Mandeln, kandierte Äpfel oder Marshmallows über dem Lagerfeuer grillen, hier kam jeder auf seine Kosten. 🙂

Auch der gemeinnützige Zweck kam nicht zu kurz: So hatten Kollegen eine Tombola organisiert, deren Erträge dem Kinderheim in Burgstädt zu Gute kommen. Außerdem hatte man die Gelegenheit bei entspannter Atmosphäre neue Kontakte zu knüpfen und sich mit anderen Kollegen auszutauschen.
Doch nicht umsonst heißt es „Get Together“, am Ende geht es um das Zusammenkommen und das Miteinander. Nicht nur zur Weihnachtszeit sollten diese Werte ins Gedächtnis gerufen werden.

In diesem Sinne: Zelebriert euer „Miteinander“ mit den Menschen, die euch am liebsten sind. Schnappt euch eine warme Mütze und Handschuhe und ab auf den nächsten Weihnachtsmarkt!

Vielleicht sieht man sich 😉

Bis bald und euch eine schöne Adventszeit

Lisa

Ältere Beiträge