Azubi bei KOMSA

Schlagwort: Vertrieb (Seite 1 von 2)

BPS – ja na klar! … aber was ist das eigentlich?

Hallo zusammen,

ich bin Anita, Azubi im Bereich Groß- und Außenhandel und seit 2015 bei KOMSA.

In der Zeit, die ich nun schon hier bin, durfte ich bereits einige Abteilungen kennenlernen und habe so einen ganz guten Überblick über die KOMSA-Gruppe bekommen. Aktuell bin ich bei der BPS eingesetzt und möchte euch gern mehr über meine Zeit hier berichten.

Ihr fragt euch sicher „BPS – was ist denn das schon wieder für eine Abkürzung?“

Hier die Auflösung: BPS steht für Business Process Services, was den Dienstleistungsvertrieb der KOMSA darstellt. Wir kümmern uns um alle Kundenanfragen rund um das Thema Fulfillment, also dem gesamten Prozess der Auftragsabwicklung und der Unterstützung der Geschäftsprozesse unserer Kunden entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Dabei bieten wir unseren Kunden klassische Standardlösungen, aber auch maßgeschneiderte Individualleistungen.

Das klingt jetzt ganz schön auswendig gelernt und wie aus einer tollen Werbebroschüre. 😀 Aber ich möchte nicht mit gut formulierten Werbetexten daher kommen, sondern euch meine Eindrücke und Aufgaben bei der BPS schildern.

Was macht man da den ganzen Tag?

Ich hatte einen tollen Start in der Abteilung und wurde herzlich in das Team aufgenommen. Ich erhielt einen ersten Gesamtüberblick über die Teamstruktur, damit ich erst einmal wusste, wer überhaupt welche Verantwortungen hat.

In den ersten Wochen habe ich viele Recherche-Aufgaben, Präsentations-Erstellungen, Unterstützung und Mitgestaltung verschiedener grafischer Themen für unser Firmenjubiläum und weitere unterstützende Aufgaben übernommen.

Im Zuge unseres Jubiläums habe ich die Möglichkeit bekommen, einen Film zum Thema Autoreplenishment mitzugestalten. Dieser wurde dann in einer unserer Themenwelten gezeigt. Das war für mich eine wirklich tolle Sache, die mich ziemlich stolz gemacht hat. Schließlich wurde der Film von hunderten, wenn nicht tausenden, Menschen angeschaut. Als meine Familie zum „Hej Nachbar“ kam, nahm ich sie mit zur Themenwelt und präsentierte ihnen, stolz wie Oskar, „mein Werk“.

Man leistet hier also „nicht nur“ Zuarbeit, sondern kann auch selbst etwas schaffen, was dann in solch einem großen Rahmen gezeigt wird! Und es kommt noch besser, demnächst wird das Video auch noch auf der KOMSA-Dienstleistungen Website veröffentlicht! Das ist total verrückt und ich freue mich echt wahnsinnig darüber! 🙂

Nach einigen Wochen habe ich dann aktiv unser Online-Team bei der Bewältigung des Tagesgeschäftes für zwei unserer Kunden unterstützt. Hier habe ich beispielsweise Kunden angelegt, deren Aufträge freigegeben und bei Problemen versucht, diese zu lösen.

Mein Fazit

Ihr seht also, dass die Arbeit hier in der Unit abwechslungsreich ist und immer etwas Neues für einen bereithält. Vor allem dank der recherchierenden Aufgaben bin ich in meinen Kenntnissen und Fähigkeiten sehr gewachsen. Auch wenn ich freie Spitzen habe, findet sich immer eine neue Aufgabe, an der ich mich versuchen kann und die mich wieder in anderer Art und Weise fordert.

Leider bin ich nur noch bis zum 14.07.2017 hier, was wirklich sehr schade ist. Die Arbeit ist spannend und abwechslungsreich und die Leute im Team sind einfach klasse.

Nach meinem Urlaub darf ich dann wieder in eine neue Abteilung reinschnuppern, das wird der Vertriebsbereich bei aetka sein. Ich bin mal gespannt, was mich dort alles erwartet.

In diesem Sinne kann ich euch sagen – nutzt die Zeit, die ihr habt, wenn ihr einmal in diese Abteilung reinschnuppern dürft! Es lohnt sich für euch und auch für eure Kollegen, die ihr in dieser Zeit unterstützt.

Bis dahin.

Eure Anita 🙂

Das aetka Geschäftsführertreffen steht wieder vor der Tür

Hallo zusammen,

wie ihr vielleicht schon in vorherigen Beiträgen lesen konntet, überschlagen sich die Events bei KOMSA. Zum einen haben wir letztes Wochenende unser 25-jähriges Bestehen gefeiert (u.a. mit dem etwas anderen Tag der offenen Tür – Hej Nachbar – KOMSA erleben). Zum anderen wird auch das jährliche aetka-Geschäftsführertreffen stattfinden.

Mein Name ist Selina, ich bin 19 Jahre alt und mache ein duales Studium im Bereich Handel, an der BA-Dresden. Seit Oktober 2016 kann auch ich mich zu den Azubis von KOMSA zählen und ich bin sehr stolz darauf, dass ich Teil des Geschäftsführertreffens sein werde.

Zurzeit habe ich Praxisphase und unterstütze das Team „Business-Endkundenvertrieb“ der Tochterfirma aetka. Hier wurde ich darauf angesprochen, ob ich Lust hätte, den Fachhändlern das neue Bonussystem mit vorzustellen. Natürlich habe ich zugesagt!

Zum Geschäftsführertreffen werden viele Partner der Fachhandelskooperation aetka nach Hartmannsdorf kommen, um sich über Neuheiten zu informieren, Geschäftsstrategien auszutauschen und um aetka kennenzulernen. Da es mein erstes großes Event bei KOMSA sein wird, bin ich sehr gespannt darauf, wie unsere Partner auf das neue System reagieren werden.

Ich freue mich sehr auf interessante Gespräche und auf viele neue Eindrücke!

Bis Bald!
Selina 🙂

Das aetka Geschäftsführertreffen

Hallo an alle „blauen“ Leser da draußen,

wer unseren Blog regelmäßig verfolgt weiß, dass das Wort „blau“ bei uns eine etwas andere Bedeutung hat. Denn  auch in diesem Jahr lud  die markenblaue  Fachhandelskooperation aetka erneut zum Geschäftsführertreffen. Getreu dem Motto „Heimspiel für den  Fachhandel“ fanden sich vor zwei Wochen Fachhändler aus ganz Deutchland, Industriepartner und wir, als Kooperation zusammen.

Weiterlesen

Wer hat an der Uhr gedreht?!

Hallo liebe Blog-Leser,

mittlerweile sind die Vorbereitungen für den bevorstehenden Azubi-Willkommenstag in den letzten Zügen – Zeit, um auf ein lehrreiches, ereignisreiches  und super spannendes Jahr zurückzublicken.
Weiterlesen

Die aetka AG hautnah…

Hallo Zusammen,

„Die aetka AG Kundenbetreuung, Anna Birn mein Name. Was kann ich für Sie tun?“.

Weiterlesen

Ältere Beiträge