Am Anfang des neuen Schuljahres bekommen alle Azubis einen neuen Plan, um zu wissen, wann und wo ihr nächster Einsatz stattfindet. Bei mir und Eric stand KOMSA Systems & KOMSA Data & Solutions auf dem Plan, was sich an einem anderen Standort befindet als gewohnt, Mühlau. Auch bekannt als Standort „MY“.

Meine ersten Gedanken waren: „Wie komme ich dahin, wo ist denn überhaupt der Eingang und wie werden wohl meine neuen Kollegen sein?“

Im Allgemeinen verbirgt sich hinter dem Standort MY die KOMSA Systems, die KOMSA Data & Solutions und Teile der Logistik für beide Bereiche. Was aber die Abteilungen im Einzelnen beinhalten, werden Eric und ich euch im folgenden Beitrag genauer berichten.

Die ersten zwei Fragen klärten sich mit dem Anruf einer anderen Azubine und die Antwort auf die letzte Frage musste ich im Laufe meines Einsatzes selber herausfinden. 🙂

Neben mir war noch ein weiterer Azubi in MY tätig. Eric, der im Backend den Azubiblog unterstützt,   hat sich die Suche nach dem Weg zu MY etwas einfacher gemacht. Er befragte Google Maps und fuhr die Route, die ihm berechnet wurde. Ganz anders als die anderen Häuser liegt „MY“ etwas abgelegener, dafür ruhiger und ist im Gegensatz zu Beta deutlich kleiner. Nicht nur die Lage war mir sofort ins Auge gefallen, sondern auch die kleine Sitzecke neben dem Gebäude, die für Frühstück im Freien oder auch für den leckeren, selbstgebrühten Kaffee am Nachmittag perfekt platziert ist.

 

Im Eingangsbereich fiel uns ein großer Willkommensmonitor auf, der uns zufälliger Weise im gleichen Moment mit der Anzeige unserer Namen willkommen hieß, was Eric und mir ein Lächeln aufs Gesicht zauberte. An unseren neuen Arbeitsplätzen angekommen, lernten wir die Azubiverantwortlichen für die jeweilige Abteilung kennen. Unser Einsatz begann mit einer Führung durch das Haus, wo uns auffiel, dass 90% der KOMSA Systems und der KOMSA Data & Solutions aus Männern besteht… bei Fragen rund um TK – Anlagen und Software – Lösungen wahrscheinlich auch kein Wunder. 😀

Mein Aufgabenbereich fiel in die KOMSA Systems, wo ich viele, mir noch unbekannte Geräte kennenlernte, den Vertrieb unterstützen durfte sowie Zuarbeiten im Bereich Marketing durchführte. Meine größte Aufgabe war die Planung von hausinternen Schulungen für Alcatel-Lucent und Unify Kunden. Diese war sehr umfangreich und erforderte großes Organisationstalent und Kreativität. Zu Teamausflügen wurde ich übrigens auch eingeladen, worüber ich mich sehr freute, denn dadurch hatte ich die Möglichkeit das Team besser kennenzulernen. Durch das lockere Miteinander habe ich auch Kollegen aus anderen Bereichen kennenlernen dürfen, zu dem man sich in Pausenzeiten ohne Bedenken dazugesellen konnte.

Eric war anfangs bei der KOMSA Data & Solutions und dort im Bereich easyfilius-Support tätig. Er unterstützte die User bei Problemen oder Fragen rund um das eigenentwickelte Warenwirtschaftssystem. Jetzt unterstützt er die easyfilius-Softwareentwicklung, für die er einen neuen Installer erstellt. Neben Support und Entwicklung besteht die KOMSA Data & Solution aus einem Vertriebsteam rund um die Lösungen Warenwirtschaft easyfilius, ERP-Software SAP Business One als auch die CRM-Software AMTANGEE. Außerdem profitieren auch wir bei MY von einer Logistik.

Die Atmosphäre im gesamten Bereich der KOMSA Data und der KOMSA Systems ist super, alle sind sehr freundlich und hilfsbereit, was es jedem Azubi erleichtert, sich in der neuen Umgebung wohlzufühlen. Zusammenhalt wird hier sehr groß geschrieben!

 

Eric und mir haben die Units sehr gefallen. Ich hoffe, wir konnten euch erste Eindrücke zum Standort „MY“ liefern und ihr findet auf Anhieb zum richtigen Eingang. ;P

Tina & Eric