Des Öfteren werde ich gefragt, wie der Blog hinter den Kulissen aussieht und was wir dort eigentlich machen, damit alles so funktioniert, wie es soll. Bevor ich allerdings mehr darauf eingehe und ein paar Ausschnitte aus meinem Arbeitsbereich im Azubiblog näher beschreibe, sollte ich mich wahrscheinlich erst einmal vorstellen:

Ich bin Jonas, 24 Jahre jung und inzwischen im dritten Jahr meiner Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung. Im Azubiblog-Team bin ich seit mittlerweile zwei Jahren und war (zumindest bis jetzt) ausschließlich im Hintergrund tätig und habe die Zahnräder zusammen mit Heidi am Drehen gehalten.

Aber was genau machen wir da eigentlich?

Im Grunde beschränkt sich die Aufgabe der IT im Blog auf verschiedene Teilgebiete:

Administration

Anlegen von Nutzern und das Verwalten der Nutzerrechte gehört hier dazu. Das Ganze geschieht über das Backend. Dabei handelt es sich um einen Bereich im Blog, auf den nur autorisierte Nutzer zugreifen können und der uns, unter anderem, einen Überblick über alle Beiträge und Konfigurationen bietet. Dort erstellen wir zudem auch neue Seiten, kümmern uns um Aktualisierungen und bestimmen, wie der Blog aufgebaut ist.

Sicherheit

Ebenfalls ein sehr wichtiges Thema für unsere IT ist Sicherheit. Im Kern besteht unsere Aufgabe darin, den Blog vor Bedrohungen und Schäden zu schützen. Dabei finden verschiedene Sicherheit-Features Anwendung, deren Einsatz wir sicherstellen müssen. Außerdem analysieren wir Sicherheitsmeldungen und passen den Blog dementsprechend an. Datenschutz fällt ebenfalls in diese Kategorie und ist eine allgegenwärtige Angelegenheit, die berücksichtigt werden muss.

Weiterentwicklung und Fehlerbehebung

Gerade in der Software- und Webentwicklung steht der Fortschritt nie still und so bieten sich ständig neue Möglichkeiten um den Blog zu erweitern und zu verbessern. Gemeinsam in unseren Meetings reden wir über Ideen und arbeiten diese aus. Wenn dann alle Details stehen, machen wir uns an die Umsetzung. So wächst mit dem Blog auch die umgebende IT-Infrastruktur, was neue Möglichkeiten für unsere Blog-Mitglieder bietet.
Wenn wir unserer Kreativität freien Lauf lassen wollen, können wir auch Anpassungen am Style des Blogs machen…
.. und falls es doch mal zu Fehlern kommt, ist es natürlich auch unsere Aufgabe, diese zu beheben. 😉 Dazu analysieren wir Protokolle und überarbeiten die fehlerhaften Stellen.

Welches Fazit ziehe ich daraus?

Im Großen und Ganzen sind unsere Aufgaben ein ziemlich großer Batzen… aber dieser Batzen bietet eine Menge Möglichkeiten sich weiterzubilden. In der Software-Entwicklung geschieht es schnell einmal, dass man durch einen Tunnel blickt und sich in eine Richtung festfährt. Das breitgefächerte Themengebiet in der Azubiblog-IT bietet da eine angenehme Abwechslung, um seinen Horizont zu erweitern und auch mal über den Tellerrand schauen zu können. 🙂

Interesse an Informatik geweckt? Schaut doch mal auf unserer Karriereseite vorbei und informiert Euch zu unserem Ausbildungsangebot in der IT.

Beste Grüße und bis zum nächsten Mal!
Jonas